AGB’s

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Allgemeine Bestimmungen

Diese Geschäftsbedingungen der Mittelstandsakademie Bavaria GmbH (nachfolgend Mittelstandsakademie-Bavaria) gelten für alle Leistungen der Mittelstandsakademie Bavaria  im Rahmen von Schulungen, Seminaren, Workshops, Kursen, Trainingseinheiten, Coachings und Konferenzen der Mittelstandsakademie Bavaria (im Folgenden „Veranstaltungen“) für Verbraucher, Unternehmer, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliche Sondervermögen (im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet). Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn ihrer Geltung wurde ausdrücklich zugestimmt.

2 Art und Umfang der Leistung

Die Mittelstandsakademie-Bavaria GmbH bietet offene Seminare, Workshops und Coachings  in ihren Räumen und Firmenseminare sowie Einzeltrainings und Einzelcoachings in den mit dem Kunden vereinbarten Räumen an.

2.1 Offene Seminare finden jeweils von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr mit höchstens 12 Teilnehmern statt, soweit nichts anderes vereinbart ist. Jedem Teilnehmer steht ein Arbeitsplatz mit der nach Art und Umfang des Seminars erforderlichen technischen Infrastruktur zu. Die Teilnehmer erhalten darüber hinaus Seminarunterlagen, soweit nichts anderes vereinbart ist.

2.2 Die Zeiten für Firmenseminare sowie Einzeltrainings und Coachings werden einzelvertraglich festgelegt. Findet das Seminar oder Coaching in vom Kunden organisierten Räumen statt, ist dieser für die angemessene und vereinbarte technische Ausstattung der Räume und Bewirtung des Seminarleiters verantwortlich. Darüber hinaus sind Art und Umfang von Schulungsunterlagen jeweils gesondert zu vereinbaren.

2.3 Jeder Teilnehmer erhält für seine Seminarteilnahme ein auf ihn persönlich ausgestelltes Zertifikat.

2.4 Für die Reservierung der Reisen zum Veranstaltungsort und Buchung von Hotelzimmern ist der Kunde selbst verantwortlich. Bei unverschuldetem Ausfall oder Absage der Veranstaltung können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

3 Vertragsschluss

3.1 Alle Angebote und Preislisten in den Katalogen und auf der Internetpräsenz der Mittelstandsakademie-Bavaria sind unverbindlich, solange sie nicht zum Inhalt einer vertraglichen Vereinbarung werden. Mit Anklicken des Buttons „Anmelden“ auf der Internetpräsenz oder Abgabe einer telefonischen oder schriftlichen Anfrage gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab. Der Vertrag mit Mittelstandsakademie-Bavaria kommt erst zustande, wenn Mittelstandsakademie-Bavaria dieses Angebot ausdrücklich annimmt und schriftlich per Brief, Fax oder per E-Mail bestätigt.

3.2 Hat Mittelstandsakademie-Bavaria Sonderkonditionen vereinbart, gelten diese grundsätzlich nicht für gleichzeitig laufende und zukünftige Vertragsverhältnisse mit dem Kunden.

4 Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs.1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an
Mittelstandsakademie-Bavaria Gmbh
Postfach 11 11 11
85649 Brunnthal

Fax +49(8104)666519

E-Mail: info@Mittelstandsakademie-Bavaria .de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

5 Stornierung, Absage

Ist der Kunde kein Verbraucher oder ist die Widerrufsfrist gemäß Ziffer 4 abgelaufen, gelten die folgenden Bestimmungen:

5.1 Stornierungen müssen schriftlich bei Mittelstandsakademie-Bavaria erfolgen.

5.1.1 Der Kunde ist berechtigt, das Vertragsverhältnis bis zu 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Eingang der Kündigung bei Mittelstandsakademie-Bavaria kostenfrei zu kündigen.

5.1.2 Bei Stornierung oder Umbuchung später als 30Tage vor Seminarbeginn werden 50% und später als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung wird der ganze Seminarpreis verrechnet. Bei fehlender Abmeldung wird der ganze Seminarpreis fällig. Gerne akzeptieren wir kostenlos einen Ersatzteilnehmer. Die bezahlten Stornogebühren können jedoch zu 100% mit einem späteren Ersatztermin (sofern dieser stattfindet) verrechnet werden, so dass Ihnen kein Geld verloren geht. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

6 Rechte an den Schulungsunterlagen

Die in den Seminaren der Mittelstandsakademie-Bavaria eingesetzte Software und Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder kopiert noch Dritten zur Verfügung gestellt werden. Die Mittelstandsakademie-Bavaria übernimmt keinerlei Schadenersatzansprüche, die durch Viren auf kopierten Datenträgern entstehen könnten. Von Teilnehmern mitgebrachte Datenträger dürfen – ohne vorherige Zustimmung – grundsätzlich nicht auf die Computer der Mittelstandsakademie-Bavaria eingespielt werden.

7 Vergütung und Zahlungsbedingungen

7.1 Die in den Katalogen und auf der Internetpräsenz angegebenen Preise der Mittelstandsakademie-Bavaria sind als Nettoeuropreise zu verstehen, zuzüglich der gesetzlichen deutschen Mehrwertsteuer. Verpackungs- und Versandkosten, werden gesondert berechnet.

7.2 Die Rechnung ist sofort nach Eingang ohne Abzug fällig.

7.3 Eine Zahlung gilt als eingegangen, sobald der Gegenwert dem Konto der Mittelstandsakademie-Bavaria gutgeschrieben wurde. Sofern Rechnungen überfällig sind werden eingehende Zahlungen zunächst auf eventuelle Kosten und Zinsen, sodann auf die älteste Forderung berechnet.

7.4 Sollten nicht vorhersehbare Kostenerhöhungen eintreten (z.B. Währungsschwankungen, unerwartete Preiserhöhungen der Lieferanten etc.) ist die Mittelstandsakademie-Bavaria berechtigt, die Preiserhöhung an den Kunden weiterzugeben.

8 Haftung

8.1 Weist die Durchführung der Veranstaltung wesentliche Mängel auf und hat Mittelstandsakademie-Bavaria dies zu vertreten, so kann Mittelstandsakademie-Bavaria nach ihrer Wahl die Veranstaltung ohne Mehrkosten für den Kunden innerhalb angemessener Frist wiederholen oder dem Kunden anbieten, die Veranstaltungsvergütung angemessen zu reduzieren. Voraussetzung ist eine Rüge des Kunden, die unverzüglich zu erfolgen hat, spätestens innerhalb von 2 Wochen nach Kenntnis.

8.2 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

8.3 Weitergehende Ansprüche des Kunden wegen Pflichtverletzung sind ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8.4 Keine Rechtsberatung
Unsere Dienstleistungen  und die darin aufgeführten und enthaltenen Inhalte / Artikel stellen keine Rechtsberatung dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Verwenden Sie diese daher keinesfalls für rechtliche Einschätzungen.

9 Verjährung

9.1 Ansprüche aus diesem Vertrag verjähren in 3 Jahren ab Kenntnis, spätestens jedoch in 8 Jahren nach dem vereinbarten spätesten Termin der Leistungserbringung. Dies gilt nicht bei Vorsatz und soweit das Produkthaftungsgesetz zur Anwendung kommt.

10 Anwendbares Recht

10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren.

10.2 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Mittelstandsakademie-Bavaria. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

Icon

MITARBEITERFÜHRUNG

  • Führungsmethoden und Führungsstile
  • Teamführung
  • Führungspersönlichkeit

Jetzt informieren...

ERFOLGREICH VERKAUFEN

  • Terminvereinbarungen und Neukundengewinnung
  • Verkaufsgespräche
  • Abschluss und Erfolgreiches Verhandeln

Jetzt informieren...

BÜRO+COMPUTER

  • Computerschulungen
  • Kundenorientiertes Verhalten
  • Schwierige Kollegengespräche

Jetzt informieren...

© 2011 Mittelstandsakademie Suffusion theme by Sayontan Sinha